Seniorenbeirat der Stadt Heilbad Heiligenstadt

Aufgaben eines Seniorenbeirates


Was sind Seniorenbeiräte und welche Aufgaben haben diese laut Thüringer Seniorenmitwirkungsgesetz

Im §3 heißt es dazu:

 

(1) Kommunale Seniorenbeiräte sind eigenständige, konfessionell, verbandspolitisch sowie parteipolitisch unabhängig arbeitende Interessensvertretungen der Senioren in den Gemeinden und Landkreisen. Gemeinden und Landkreise können Seniorenbeiräte bilden. Die Mitglieder des Seniorenbeirats arbeiten ehrenamtlich und werden auf Vorschlag der in den Kommunen tätigen Seniorenorganisationen nach § 2 Abs. 2 gewählt. Näheres regelt die

kommunale Satzung.

 

 

(2) Aufgabe des Seniorenbeirats ist es, Ansprechpartner für die Senioren zu sein, die Gebietskörperschaft in die Senioren betreffenden Fragen zu beraten, Stellungnahmen und Empfehlungen zu erarbeiten sowie den Erfahrungsaustausch zwischen den Trägern der Seniorenarbeit zu unterstützen. Der Seniorenbeirat ist vor allen Entscheidungen der kommunalen Vertretung, die überwiegend Senioren betreffen, anzuhören.

Was müsste aus unseren Erfahrungen dringend verändert werden

Seit der politischen Wende hat man das Gefühl, dass die Seniorenarbeit in der Städten und Gemeinden vernachlässigt wurde.
In unserer Stadt wurde sehr viel geschaffen, doch das auch die immer älter werdenden Bürgerinnen und Bürger Barrierefrei und ungehindert die Straßen, Gehwege, Plätze und öffentliche Einrichtungen benutzen können, daran hat man kaum gedacht.
Mit dem Thüringer Seniorenmitwirkungsgesetz vom 16.05.2012 hat man die gesetzliche Grundlage geschaffen.
Jeder legt das Gesetz so aus, wie er es gerade braucht und das kann es doch nicht sein.